Vegane Nagellacke

Nagellacke für Veganer

Ein veganer Lebensstil bedeutet, auf Fleisch und Fisch zu verzichten sowie auf tierische Erzeugnisse. Unter tierischen Erzeugnissen versteht man jegliche Produkte, die von Tieren hergestellt werden, wie zum Beispiel Honig, Bienenwachs, Milch und Käse. Lebt man vegan wird darauf geachtet, dass auch keine Nahrungsmittel verzehrt werden, welche tierische Erzeugnisse beinhalten. Darunter fallen zum Beispiel Eissorten die mit Milch hergestellt sind oder Kekse die Butter enthalten. Daher müssen sich Veganer immer die Inhaltsstoffe von jeglichen Nahrungsmitteln durchlesen.

Der vegane Lebensstil hört jedoch bei Nahrungsmitteln nicht auf – auch Kosmetikartikel werden auf bestimmte Inhaltsstoffe hin geprüft. So dürfen weder tierische Bestandteile wie Guanin (Fischschuppen) oder Keratin (Hornsubstanz), noch tierische Erzeugnisse wie Ghee (geklärtes Butterfett) oder Seide (von der Seidenraupe) enthalten sein. Zur Herstellung veganer Kosmetik (beispielsweise vegane Nagellacke) werden statt dieser tierischen Bestandteile und Erzeugnisse alternative Stoffe verwendet, welche meist aus der Natur stammen oder synthetisch erzeugt werden. Leider kann es auch vorkommen, dass nicht alle Produkte die von Herstellern als vegan beworben werden auch vegan sind. Viele Hersteller geben an, dass ihre Produkte vegan sind, nutzen jedoch trotzdem tierische Bestandteile bzw. tierische Erzeugnisse. Um vegane Kosmetik (z. B. vegane Nagellacke) auf einen Blick zu erkennen und nicht die zahlreichen Inhaltsstoffe durchlesen zu müssen, gibt es verschiedene Prüfsiegel die die Suche erleichtern. Hier finden Sie eine Auflistung mit verschiedenen Prüfsiegeln: Prüfsiegel für kosmetische Produkte.

Gerade Nagellacke sind kosmetische Produkte bei denen man nicht unbedingt denken würde, dass sie tierische Bestandteile oder tierische Erzeugnisse aufweisen. Bedauerlicherweise ist es so. Ein Beispiel hierfür ist, dass alle Nagellacke die rote Farbe beinhalten, bspw. Nagellacke in den Farben rot, braun, orange oder pink, Karmin aufweisen. Karmin ist ein tierischer Bestandteil, der aus toten Schildläusen gewonnen wird. Häufig in Nagellacken zu finden ist auch Guanin. Guanin sind Fischschuppen und werden in Nagellacken verwendet, um diesen einen schimmernden Effekt zu verleihen. Heißt das nun aber, dass man als Veganer auf Nagellacke verzichten muss? Nein. Glücklicherweise gibt es vegane Nagellacke, was allen Nagellack-Liebhabern, unter den Veganern, eine große Freude bereiten dürfte. Bei veganen Nagellacken werden statt der tierischen Substanzen, Alternativstoffe aus der Natur genutzt oder Stoffe die synthetisch hergestellt werden. Für die Benutzung eines roten Farbstoffs, wird dann z. B. der Saft von roter Beete verwendet und für Schimmer-Effekte nutzt man gerne Mica (Glimmermineral). Es gibt etliche Nagellack-Hersteller die bereits vegane Nagellacke in ihren Sortimenten haben oder sich nur auf vegane Nagellacke spezialisieren. Der folgende Link führt Sie zu der Hersteller-Liste mit veganen Nagellacken: Vegane Nagellack-Hersteller.

Doch nicht nur Veganer sollten auf die Inhaltsstoffe von Kosmetikartikeln achten, auch Nicht-Veganer sollten dies tun. So gibt es viele chemische Inhaltsstoffe, welche schädlich für unseren Körper sind. Viele Nagellack-Hersteller haben damit begonnen, einige dieser schädlichen Inhaltsstoffe aus ihren Produkten zu entfernen und sogenannte Free-Nagellacke herzustellen.

Free-Nagellacke

Trägt ein Nagellack eine Free-Bezeichnung, bedeutet dies, dass der Nagellack frei von bestimmten Inhaltsstoffen ist. Hierbei handelt es sich um schädliche Stoffe wie Weichmacher, Duftstoffe oder Alkohol. Leider existieren keine Vorgaben, wann die Free-Bezeichnungen verwendet werden dürfen. Jeder Hersteller kann selber entscheiden, auf welche Inhaltsstoffe er in seinen Nagellacken verzichtet. Die folgende Auflistung gibt die Inhaltsstoffe an, welche meistens bei Verwendung der Free-Bezeichnungen nicht in den Nagellacken enthalten sind.

3-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP)

4-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP)
Zusätzlich gegenüber 3-free: Kampfer

5-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer
Zusätzlich gegenüber 4-free: Formaldehyd-Harz

7-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz
Zusätzlich gegenüber 5-free: Parabene, Xylole

8-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz, Parabene, Xylole
Zusätzlich gegenüber 7-free: Weichmacher

9-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz, Parabene, Xylole, Weichmacher
Zusätzlich gegenüber 8-free: Aceton

10-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz, Parabene, Xylole, Weichmacher, Aceton
Zusätzlich gegenüber 9-free: Duftstoffe

12-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz, Parabene, Xylole, Weichmacher, Aceton, Duftstoffe
Zusätzlich gegenüber 10-free: Alkohol, Gluten

14-free

Zum Beispiel frei von: Formaldehyd, Toluol, Dibutylphthalat (DBP), Kampfer, Formaldehyd-Harz, Parabene, Xylole, Weichmacher, Aceton, Duftstoffe, Alkohol, Gluten
Zusätzlich gegenüber 12-free: Silikon, Kolophonium

Heutzutage existiert bereits eine große Auswahl von Herstellern, die vegane Nagellacke produzieren. Darüber hinaus finden sich viele Hersteller, die tierversuchsfreie Produkte anbieten und sogar halal Nagellacke (geeignet für Muslimas) und kindergeeignete Nagellacke herstellen. Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen und schauen Sie in unsere Listen mit Nagellack-Herstellern, die Produkte verkaufen, welche vegan, tierversuchsfrei, halal und für Kinder geeignet sind.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Kommentare sind geschlossen.