Halal Nagellacke

Nagellacke für Muslimas

Was bedeutet eigentlich halal? Das Wort halal kommt aus dem Arabischen und bedeutet “erlaubt”. Es gibt verschiedene Schreibweisen des Wortes: halal (im Deutschen verwendet), halāl (im Arabischen verwendet), helal (im Türkischen verwendet). Das Pendant/Gegenstück zu halal ist haram, das “verboten” oder “unerlaubt” bedeutet. Moslems, die streng nach ihrem Glauben leben, müssen vieles in ihrem Leben berücksichtigen. Sie führen zum Beispiel mehrfach am Tag ihre Gebete durch, bei der eine rituelle Waschung vorgenommen wird, um mit einem gereinigten Körper vor Gott zu treten. Frauen dürfen daher während des Gebetes kein Make-Up und keinen herkömmlichen Nagellack tragen.

Zudem ist zum Beispiel der Verzicht auf bestimmte Produkte ein wichtiges Thema. So verzichten Moslems bspw. auf Alkohol, Schweinefleisch (Schweine gelten als unreine Tiere) und bestimmte tierische Stoffe (z. B. Schweinegelatine). Der Verzicht auf bestimmte Dinge erstreckt sich auf jegliche Produkte – Kosmetik ist genauso darin involviert, wie z. B. Lebensmittel. Muslimas können es daher, was Kosmetik angeht, oftmals ziemlich schwer haben. Kosmetikartikel dürfen bestimmte Inhaltsstoffe nicht aufweisen, welche als haram (verboten/unerlaubt) gelten. Unter den verbotenen Inhaltsstoffen sind zum Beispiel Alkohol, Formaldehyd, Toluol, Kampfer und weitere Stoffe die für den Körper schädlich sein könnten. Auch bestimmte tierische Stoffe dürfen in Kosmetikartikeln nicht enthalten sein. Nagellacke bspw. wären zudem für Muslimas, die Gebete verrichten, unpraktisch. Der Nagellack müsste vor jedem Gebet entfernt werden, um die rituelle Gebetswaschung richtig durchführen zu können.

Um passende Kosmetikprodukte zu finden, die halal sind, müssen sich Muslimas die langen Inhaltsstoff-Listen auf den Rückseiten der Produkte durchlesen. Erst dann können sie sich zu 100 Prozent sicher sein, dass sie ein bestimmtes Produkt kaufen können. Doch heutzutage gibt es immer mehr halal Kosmetik, welche auch als halal beworben wird. Hierzu werden die Produkte in den meisten Fällen mit halal Prüfsiegeln versehen. Diese Prüfsiegel macht es vor allem Muslimas sehr viel einfacher, halal Kosmetik (z. B. halal Nagellacke) ausfindig zu machen, ohne die zahlreichen Inhaltsstoffe durchschauen zu müssen. Hier finden Sie eine Auflistung mit verschiedenen Prüfsiegeln: Prüfsiegel für kosmetische Produkte.

Es gibt jegliche Kosmetikartikel für die es halal Alternativen gibt – ob Make-Up, Lippenstift oder Nagellack. Doch wann gilt eigentlich ein Nagellack als halal und darf als solches bezeichnet werden? Ein Nagellack ist erst dann halal, wenn er wasser- und luftdurchlässig ist und kein Alkohol, sowie Formaldehyd, Toluol, Kampfer, etc., beinhaltet. Besitzt ein Nagellack diese Eigenschaften, darf er als halal Nagellack beworben werden. Das Besondere an halal Nagellacken ist, dass sie von Muslimas auch während des Gebetes getragen werden können. Durch die Wasser- und Luftdurchlässigkeit ist es möglich die rituelle Gebetswaschung durchzuführen. Wasser und Luft können den Nagel durch den halal Nagellack vollständig durchdringen, sodass der ganze Körper gereinigt werden kann. Es gibt einige Nagellack-Hersteller die bereits halal Nagellacke in ihren Sortimenten führen oder sich nur auf halal Nagellacke spezialisieren. Der folgende Link führt Sie zu der Hersteller-Liste mit halal Nagellacken: Halal Nagellack-Hersteller.

Ist man trotzdem der Ansicht, dass Nagellack während eines Gebetes nichts auf den Nägeln zu suchen hat, kann der Nagellack vorher einfach entfernt werden. Da es sich bei den meisten halal Nagellacken um sogenannte Peel Off Nagellacke (abziehbare Nagellacke) handelt, ist für diese kein Nagellackentferner von Nöten. Zum Entfernen müssen hierfür die Nägel lediglich vier bis fünf Minuten in warmes Wasser gehalten werden. Die Nägel werden dadurch eingeweicht und der Nagellack lässt sich anschließend, wie eine gummiartige Schicht, einfach abziehen, ohne Rückstände zu hinterlassen. Neben den Peel Off halal Nagellacken gibt es auch halal Nagellacke die, wie herkömmliche Nagellacke, nur mit Nagellackentferner abgemacht werden können. Auch für diese Fälle gibt es Alternativen: für diese Art von halal Nagellacken gibt es Hersteller, die spezielle halal Nagellackentferner verkaufen.

Heutzutage existiert bereits eine Auswahl von Herstellern, die halal Nagellacke produzieren. Darüber hinaus finden sich viele Hersteller, die vegane Produkte anbieten und sogar tierversuchsfreie Nagellacke und kindergeeignete Nagellacke herstellen. Lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen und schauen Sie in unsere Listen mit Nagellack-Herstellern, die Produkte verkaufen, welche halal, vegan, tierversuchsfrei und für Kinder geeignet sind.

Hinweis: Alle Angaben ohne Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit. Eine Haftung für eventuell eintretende Schäden kann nicht übernommen werden.

Kommentare sind geschlossen.